Informationen zu CoViD-19

Stand 02.04.2020

In der aktuell schwierigen Lage bietet die Bundesregierung Hilfe für Unternehmen/Selbstständige an, damit diese Ihre Zahlungen weiter leisten können, entlastet werden und der Betrieb aufrecht erhalten werden kann.

Folgende wichtige Säulen stehen zur Zeit zur Verfügung:

Kurzarbeitergeld

  • mindestens 10 % Entgeltausfall
  • auch für Leiharbeitnehmer
  • Sozialversicherungsbeiträge werden in voller Höhe übernommen

Kurzarbeit anzeigen

Kurzarbeit online beantragen

Weitere Informationen der Bundesagentur für Arbeit

finanzielle Soforthilfen

  • Förderprogramm der Stadt Hannover für Unternehmen und Freiberufler bis 250 Beschäftigte
  • Förderprogramm der Bundesregierung für Unternehmen und Freiberufler bis 10 Beschäftigte
    • Unternehmen bis 5 Beschäftigte: bis zu 9.000 EUR Soforthilfe
    • Unternehmen bis 10 Beschäftigte: bis zu 15.000 EUR Soforthilfe
    • bei Liquiditätsengpass in den nächsten 3 – 5 Monaten
    • Informationen
    • FAQs zu der Soforthilfe
  • Förderprogramm durch die NBank für Unternehmen und Freiberufler 11 bis 49 Beschäftigte
    • Unternehmen bis 30 Beschäftigte: bis zu 20.000 EUR Soforthilfe
    • Unternehmen bis 49 Beschäftigte: bis zu 25.000 EUR Soforthilfe
    • bei Liquiditätsengpass in den nächsten 3 – 5 Monaten
    • Informationen
    • FAQs zu der Soforthilfe

steuerliche Maßnahmen

  • Stundung von Steuerzahlungen
  • Herab- oder Aussetzung von Vorauszahlungen

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

finanzielle Unterstützung

  • Kredite der KfW, zu beantragen über die Hausbank
  • Bei behördlicher Anordnung zur Schließung des Betriebes (Quarantäne)
    • mögliche Hilfen im Rahmen des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (insbesondere § 56 IfSG)
  • Förderprogramme der Landesbürgschaften
Menü